Das ist ein Gesundheitssong von den Chihuahua,schalten sie ihren Lautsprecher dazu an!!

 

Im menschlichen Essen sind für alle Hunde oftmals einfach pure Giftstoffe enthalten:

Die nachfolgende Aufstellung von giftige, schädlichen oder unverträglichen Nahrungsmitteln erhebt keinesfalls Anspruch auf Vollständigkeit:

•Schokolade
•Zwiebeln
•Knoblauch
•Avocado
•Kakao
•Nikotin- Vorsicht bei Wasserlacken, in denen Zigarettenstummel liegen!
•Obstkerne
•Rettich, auch Meerrettich
•Rohe grüne Bohnen
•Weintrauben
•Alkohol
•Xylit (Süßstoff)
•Rohes Schweinefleisch
•kaltes Futter (direkt aus dem Kühlschrank)
•Geflügelknochen

Und auch hier gilt: Wenn ein Schäferhund, auf Grund seines Körpergewichtes auch von solchen Stoffen kleine Mengen einigermaßen verträgt und glücklicherweise zum Beispiel nur mit Durchfall reagiert, so kann dieselbe Menge für einen z.B.: 2kg schweren Chihuahua schon tödlich enden. Sie sehen: Die Dosishöhe (Menge) und sein Körpergewicht stehen in direktem Zusammenhang- wie krank Ihr Hund davon wird! Und deshalb sollten solche Nahrungsmittel tabu für alle Hunde sein, egal welcher Rasse- auch kleine Mengen schaden!

Sonstiges:

Hochgiftig für Hunde sind die Schmerzmittel Diclophenac, Ibuprofen und Paracetamol! Also bitte niemals einfach so beim Hund anwenden, oder beim Welpen herumliegen lassen

Pflanzendünger: Vorsicht bei gedüngter Erde!

Für Hunde kann Schneckenkorn tödlich sein. Anscheinend mögen sie den süßlichen Geschmack.

Hornissen können, vor allem dann wenn ein Hund mehrfach gestochen wird, höchstgefährlich sein.

Jauche (natürliches Düngemittel)

Putzmitteln und ähnliches:

verwenden Sie Putzmitteln, Duftstoffe, Raumspray, Haarspray etc nur sparsam und nicht unbedingt im Beisein Ihres Chics:

Erstens einmal stört es sowieso seine empfindliche Nase,

zweitens einmal könnten auch solche Dinge Vergiftungserscheinungen bei Ihrem Liebling hervorrufen..........

Auch Putzmitteln für den Fußboden hinterlassen Reste davon auf diesen- ihr Hund läuft durch den nassen Boden und schleckt nachher seine Pfötchen ab............

Auch ein Putzlappen (mit Putzmittel drauf) ist schnell mal vom kleinen Welpen unbemerkt "gestohlen",.........

Auch hier gilt:

Umso kleiner (Körpergewicht) der Hund ist, umso empfindlicher reagiert er auch auf kleinste Dosen (Mengen) solcher Dinge. Natürlich muss Reinigung sein, doch achten Sie darauf mit welchen Mitteln Sie dies machen!

Achten Sie auch auf mögliche Vergiftungen Möglichkeiten durch Pflanzen, hierzu zählen unter anderem:

· Azalee

· Dieffenbachie

· Efeu

· Eibe

· Fensterblatt

· Fichus Arten: Feigenbaum, Gummibaum, Kletterfischs, etc.

· Ginster

· Goldregen

· Herbstzeitlose

· Holunder: (Vorsicht beim Stöckchen werfen- keine Steckern vom Holunder)

· Hortensie

· Johanniskraut

· Lebensbaum (Thujen)

· Mistel

· Oleander

· Philodendron

· Rhododendron

· Tulpe

· Weihnachtsstern

· Wolfsmilchgewächse

· Yucca Palme

Sie müssen nun nicht den ganzen Garten umgestalten, jedoch darauf achten, dass Ihr Hund lernt, dass Pflanzen im Allgemeinen "Tabu" für ihn sind!

Google Search.com Web.de Bing gmx.net AOL Suche Yahoo Chihuahua-Zucht vom Ilmtal zu Weimar Chihuahua Oberweimar Weimar Chihuahua-Welpen http://www.welpen-vom-zuechter.de Chihuahua-Welpen